Abteilung Triathlon
04. September 2023

VfL-Triathleten erfolgreich in Norderstedt und KidsCup 2023

(v.l.n.r.:) Fenris Jacobsen, Trainer Michael Petersen, Toni Milosz-Schultze, Frida Seiler, Trainer Tobias Seiler, Fenja Seiler, Leonie Röpke, Ida Fleischfresser, Fiete Seiler, Zoey Niemann (es fehlen: Josephine Flachshaar und Tarja Säring)

Bei diesem letzten Wettkampf der Saison erntete der Triathlonnachwuchs vom VfL Oldesloe die Früchte. In Norderstedt fand das Finale des Kinder und Jugend Cups der SHTU (Schleswig-Holsteinische Triathlon Union) statt. Über die Saison hinweg konnten Punkte für die Platzierungen bei den Wettkämpfen gesammelt werden. An mindestens drei Triathlons musste teilgenommen worden sein. Die 5 besten Ergebnisse gingen in die Wertung mit ein. Das beste Ergebnis erzielte wieder einmal Frida Seiler. Die Achtjährige stand in der Wertung Schülerinnen C ganz oben auf dem Treppchen und krönte so eine sehr erfolgreiche Saison. Über den jeweils 2. Platz freuten sich Tarja Säring (Schülerinnen B), Ida Fleischfresser (Schülerinnen A) und Zoey Niemann (Jugend B). Ebenfalls geehrt wurden Fenja Seiler 5. Platz (Schülerinnen A), Fiete Seiler 6. Platz und Toni Milosz-Schultze 7. Platz (beide Schüler B).

Ganz so weit ist Leonie Röpke noch nicht, die Neunjährige absolvierte an diesem Tag ihren ersten Triathlon und hat sich aber bereits vorgenommen, im nächsten Jahr ebenfalls in die Cup-Wertung zu kommen. Über 100 Meter Schwimmen, 2 Kilometer Radfahren und 400 Meter Laufen benötigte Leonie 16:56 Minuten und war mit ihrem 13. Platz bei den Schülerinnen C sehr zufrieden. “Ich bin total begeistert, wie toll so ein richtiger Triathlon ist. Außerdem hat mir super gefallen, dass so viele aus unserem Verein dabei waren,” resümiert sie ihre Premiere.

Frida Seiler (links) und Leonie Röpke kurz vor ihrem Schwimmstart

Da hat Leonie durchaus Recht. Mit ihr dabei waren ebenfalls Josephine Flachshaar (Schülerinnen B, 200/5/1, 23:20, 4. Platz) und Fenris Jacobsen (Schüler B, 200/5/1, 26:40 Minuten, 31. Platz) bei ihrem jeweils 2. Triathlon, allerdings zum ersten Mal über die volle Distanz.

Auch die erwachsenen Triathleten waren über verschiedene Distanzen und Wettkämpfe am Start: Anke Lakies und Britta Thea Neumann wurden 1. und 2. beim Aquabike (1,5 km Schwimmen/40 km Radfahren), Henning Klütz wurde hier 8. (alle jeweils Altersklassensieger). Andrea Speckmann (2:59,09 Stunden, 3. W45), Robert Dési (3:09,10 Stunden, 11. M60) und Thomas Reher (3:23,48 Stunden, 12. M60) finishten über die Olympische Distanz (1,5/40/10), Antje Fleischfresser (1:22,28 Stunden, 2. W45) war über die halbe Strecke unterwegs. Jan Fleischfresser und Lars Reuther wurden sogar bei der Wertung zum “Besten Athleten” geehrt. Dieser Wettbewerb erstreckte sich über eine ganze Woche und beinhaltet neben dem Triathlon auch noch ein Langstreckenschwimmen, ein Radrennen und einen Lauf.



Triathlon Infoseiten

Termine beim Triathlon