Abteilung Triathlon
10. September 2022

Triathlon-Landesmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen

Beim diesjährigen Norderstedter Tribühne Triathon fanden unter anderem die Landesmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen statt und auch das finale Rennen in der Schüler- und Jugendcup-Wertung der Schleswig-Holsteinischen Triathlon Union (SHTU), bei der jeweils die drei besten Ergebnisse aus fünf ausgewählten Wettkämpfen einer Saison zusammengezählt werden. Viele Entscheidungen also, die an diesem Sonntag im Norderstedter Stadtpark anfielen.

Toni Milosz-Schultze

Toni Milosz-Schultze vom VfL Oldesloe hat seine eigene Entscheidung nach seinem Rennen schon getroffen: “Ich bleibe beim Triathlon und freue mich schon auf die nächste Saison, wenn ich an noch mehr Wettkämpfen teilnehmen kann.“ Für den Zehnjährige war es der erste Triathlon über die volle Distanz. In Bargteheide war er in diesem Sommer bereits einmal für seinen Verein gestartet. Hier waren die Strecken aber kürzer, um viele Kinder an die Multisportart heranzuführen. Dieses Mal ging es für Toni also in der Altersklasse Schüler B über 200 Meter Schwimmen, 5 Kilometer Radfahren und 1 Kilometer Laufen. „Am Anfang war ich aufgeregt, aber am Ende froh, dass ich es geschafft habe,“ berichtet der Gymnasiast, nachdem er nach 26:27 Minuten im Ziel angekommen war. Hier analysierte er auch schnell sein Rennen und resümierte, dass „das Wasser noch meine Schwäche ist, aber es wird besser. Mit dem Rennrad habe ich aber viele überholt,“ ist der Nachwuchstriathlet glücklich. Auch über seinen 5. Platz bei der SHTU-Schüler- und Jugendcup-Wertung freute sich Toni: „Endlich mal keine reine Teilnehmermedaille.“

Auch Tonis Vereinskolleginnen und -kollegen freuten sich an diesem Tag über ihre guten Leistungen:  Fiete Seiler konnte endlich den lang erhofften Pokal mit nach Hause nehmen. Der Achtjährige wurde bei den Schülern B 3. bei den Landesmeisterschaften und 3. in der SHTU Schüler-und Jugendcup-Wertung. Hier kam Mika Löhnert in der gleichen Altersklasse auf den 7. Platz.

Zoey Niemann war bei den Schülerinnen A in 7:30 Minuten über 400 Meter die schnellste Schwimmerin und wurde dafür extra mit dem Detlef-Maerker-Pokal ausgezeichnet. In der SHTU Schüler- und Jugendcup-Wertung kam die 13-Jährige ebenfalls ganz oben aufs Treppchen. Ida Fleischfresser wurde hier Fünfte. und Fenja Seiler Neunte.

In Abwesenheit – weil durch Corona außer Gefecht gesetzt – wurde Tarja Säring in der SHTU Schüler- und Jugendcup-Wertung mit dem 2. Platz bei den Schülerinnen B geehrt. Bestimmt ein kleines Trostpflaster für den verpassten Start in Norderstedt.

Auch die Erwachsenen Starter vom VfL Oldesloe waren an diesem Tag erfolgreich: Anke Lakies (W55, 1:13:58 Stunden) und Antje Fleischfresser (W45, 1:23,18 Stunden) gewannen beim Volkstriathlon (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) jeweils ihre Altersklassen. Ebenso Henning Klütz (M50, 1:42:41 Stunden), der sich beim AquaBike ganz auf die 1,5 Kilometer lange Schwimm- und 40 Kilometer Radstecke konzentriert hatte.

Den längsten Weg hatte sich Florian Abel ausgesucht. Er wurde über die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) in 2:20:48 Stunden Zehnter in der stark besetzten Altersklasse M30.



Triathlon Infoseiten

Termine beim Triathlon