VfL News
21. Juni 2021

Mitgliederversammlung 2021 am 18.06.2021

Die diesjährige Mitgliederversammlung des VfL Oldesloe fand mit den nötigen Hygieneregeln in der Stormarnhalle statt. Die Vorsitzende des größten Vereins der Kreisstadt, Gudrun Fandrey, konnte als Gäste die Bürgerworthalterin der Stadt Bad Oldesloe, Hildegard Pontow, Bürgermeister Jörg Lembke, den Fraktionsvorsitzenden der CDU, Horst Möller sowie die Ortsvereinsvorsitzende der SPD, Miriam Huppermann, begrüßen. Bürgermeister Jörg Lembke und Olaf Nelle, Filialleiter der Sparkasse Holstein in Bad Oldesloe – beide sind Mitglied im VfL – richteten Grußworte an die Versammlung. Jörg Lembke freute sich, dass die Stormarnhalle bald wieder für den Sport zur Verfügung stehen kann. Weiter hofft er, dass die Politik vom Bau einer oder mehrerer Sporthallen überzeugt werden kann. Der Missbrauch des Exers als Partyfläche und das Müllchaos sowie die zerbrochenen Glasflaschen verurteilte der Bürgermeister. Der Platz musste sich einer teuren Grundreinigung unterziehen. Lembke und Olaf Nelle lobten Vorstand und Übungsleiter für die geleistete Arbeit in der Pandemiezeit. „Der VfL ist ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft“, so der Filialleiter der Sparkasse Holstein in Bad Oldesloe. Gudrun Fandrey blickte kurz auf das Geschehen zurück, wobei das Sportliche während der Pandemie natürlich viel zu kurz kam. So wurde auch der Internationale Sparkasse Holstein Cup schon frühzeitig abgesagt. Die Organisatoren um Erik Balschun planen aber bereits für 2022. Auch die Mitgliederzahl ist aufgrund von Corona rückläufig. Das machte die Vorsitzende auch an einem Beispiel klar, als ein erfolgreiches Mitglied während des Lockdowns aus dem Verein austrat, weil der VfL während des Lockdowns keine Trainingszeit zur Verfügung stellen konnte. Auch bemängelte Gudrun Fandrey die nach wie vor fehlenden Sportstätten. „Dieses wurde bereits 2008 festgestellt. 13 Jahre ist eine lange Zeit“, so Fandrey. Abschließend appellierte sie an die Politik sich des Exers anzunehmen. „Eine Umzäunung mit dem nötigen Nutzungskonzept für alle Beteiligten kann sicher eine Menge Geld sparen!“ Die Schatzmeisterin Christine Marck konnte erstmalig in ihrer Amtszeit einen positiven Jahresabschluss vorlegen, wobei das auch daran lag, dass kaum Ausgaben für Sportveranstaltungen getätigt wurden. Bei den Wahlen wurde Gudrun Fandrey ebenso einstimmig zur Vorsitzenden wiedergewählt wie Eckhard Käding zum Stellvertreter. Neu in den Vorstand wurde Lea Praml gewählt, ebenfalls einstimmig. In den Ehrenrat wurde erneut Jens Biehler gewählt, neue Kassenprüferin für zwei Jahre wurde Petra Funk. Die Beitragsordnung wurde mit drei Gegenstimmen verabschiedet, in diesem Jahr gab es keinerlei Diskussionen. Geehrt wurden unter anderem Hartmut Schildmann mit der Goldenen Ehrennadel des Vereins, Hans-Jürgen Lehmann mit der Silbernen Ehrennadel. Schildmann war viele Jahre Jugendwart sowie Abteilungsleiter der Tischtennissparte, nahm unter anderem an zwei Deutschen Meisterschaften teil und gehört noch heute, im gesetzten Alter, der ersten Mannschaft an. Lehmann ist für die Durchführung des Sportabzeichens im VfL zuständig, führt die Ergebnislisten und „ist einfach der Motor der Sportabzeichen in unserem Verein“, würdigte Fandrey. Die Fußballurgesteine Harry Struppek (60 Jahre) und Sven Jürgensen (70 Jahre) wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Die 61 anwesenden stimmberechtigen Mitglieder applaudierten trotz der großen Hitze in der Stormarnhalle, und alle waren froh, dass ein wenig Normalität zurückgekehrt war. „Hoffentlich wird der Sport auch bald wieder die Schlagzeilen bestimmen, bleiben Sie gesund“, so Gudrun Fandrey abschließend. 

 

Nico von Hausen, Pressewart, 20.06.2021



Termine beim VfL

"Leider konnten wir keine Posts finden...