Mitgliedschaft und Beiträge im VfL Oldesloe

Den Aufnahmeantrag erhalten Sie bei uns in der Geschäftsstelle und als Download zum Ausfüllen.

Bedingungen zur Mitgliedschaft

Beitragszahlung: Als Aufnahmegebühr ist ein Monatsbeitrag zu zahlen. Der Vereinsbeitrag ist im Voraus bis zum 15.1. eines Jahres in einer Summe oder bis zum 15.1. und bis 15.7. eines Jahres je zur Hälfte zu zahlen. Der Betrag wird vorzugsweise durch Teilnahme am Lastschriftverfahren bzw. ab dem 1.1.2014 am SEPA-Lastschriftverfahren durch den VfL Oldesloe eingezogen. Der SEPA-Einzug erfolgt für den Beitrag des Gesamtvereins am 1. Januar bzw. am 1. Juli eines Jahres oder an dem darauf folgenden Bankwerktag. Für die Daten der Einzüge von Abteilungsbeiträgen gelten andere Termine, die der Beitragsordnung zu entnehmen sind. Bei einem Scheitern des SEPA-Lastschriftverfahren wird eine Gebühr von 6,– € je Rücklastschrift erhoben. Mitglieder, die nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen, haben eine Gebühr von 3,– € je Halbjahr zu entrichten. Mitglieder, deren Zahlung schriftlich angemahnt werden muss, zahlen eine Mahn- bzw. Bearbeitungsgebühr von 6,– € je Vorgang.

Bei Durchführung eines gerichtlichen Mahnverfahrens trägt das Mitglied die entstandenen Kosten incl. etwaiger Rechtsanwaltskosten. Zusätzlich wird durch den VfL Oldesloe eine Gebühr von mindestens 30,– € zusätzlich erhoben.

Beitragsstruktur: Grundsätzlich werden Mitglieder nach ihrem Alter in die Gruppe 1, 2 oder 9 eingestuft. Wer berechtigt ist, in eine günstigere Beitragsgruppe eingestuft zu werden, hat dies selbst (oder bei Minderjährigen durch einen Erziehungsberechtigten) der Geschäftsstelle schriftlich bis zum 30.6. oder 31.12. eines Jahres anzuzeigen. Änderungen der Eingruppierungen treten erst ab diesem Zeitpunkt in Kraft. Erforderliche Nachweise für die Einstufung in vergünstigte Beitragsgruppen sind vom Mitglied selbst, ohne Aufforderung durch die Geschäftsstelle, rechtzeitig beizubringen. Dem VfL Oldesloe ist es gestattet, Mitglieder ohne entsprechende Nachweise zur Einstufung in eine günstigere Beitragsgruppe in die jeweilige Beitragsgruppe gemäß ihrem Alter einzugruppieren.

Der Austritt ist nur zum 30. Juni oder 31. Dezember eines jeden Jahres unter Einhaltung einer Frist von 6 Wochen zulässig. Der Austritt ist rechtskräftig, wenn die Austrittserklärung durch „Einschreiben“ an den Vorstand gerichtet und dieser Erklärung der Mitgliedsausweis (wenn vorhanden) beigefügt wird. Austrittserklärungen minderjähriger Mitglieder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr bedürfen der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters.